ALPHA FIGHTERS als erfolgreichstes Team bei der ADCC 2019

Bei der diesjährigen ADCC German Open (Abu Dhabi Combat Club) in Reutlingen, war es die Kinder- und Jugendmannschaft, die am Samstag den 27.07. durch ihre Erfolge die Grünsfelder Talentschmiede zum erfolgreichsten Team des Turniers kämpfte!

Mit dem GERMAN TOP TEAM haben sich etliche erfolgreiche Kampfsportschulen deutschlandweit zusammengeschlossen und die gemeinsame Arbeit hat sich wieder ausbezahlt!

Am Freitag bereits haben sich die beiden Co-Trainer Sebastian Wülk und Tobias Fell zum offiziellen ADCC Schiedsrichter ausbilden lassen und haben somit auch als Schieds- und Mattenrichter als Offizielle mitgewirkt.

Bei den Erwachsenen starteten bei den Intermediate (Fortgeschrittenen) Sebastian Wülk, bei den Beginnern Dennis Pass und Daniel Triscoiu.

Dennis Pass Fortschritte durch seinen Fleiß hatte sich bezahlt gemacht. Er besiegte sehr stark in seiner Division Salvatore Agostino aus Freiburg per Aufgabe!
Im Viertelfinale kam er auf den starken Schweizer Sandro Schneider, den er ebenfalls besiegte.

Pass zeigte somit, dass er zum Siegen gekommen war und dazu auch die Fähigkeiten hat.

Im Halbfinale trafen sich jetzt die stärksten dieser Klasse und Martin Vaths Schützling traf auf den starken Uzbeken Pavel Pivovarov.
Beide schenkten sich nichts, aber Pivovarov holte sich den knappen Punktsieg. Enttäuschung für den Bad Mergentheimer Pass, aber eine mehr als starke Leistung und ein respektablen 5.Platz unter den 17 Teilnehmern.

Daniel Triscoiu zeigte Schneid und kämpfte nach knapp einem halben Jahr Training an diesem großformatigen Turnier mit.
Im ersten Kampf trat er gegen den starken Polen Mateusz Baldyga an, der für das Niederländische Team Gracie Barra aus Amersfoot startete.
Die Vorbereitung war für ihn mehr als hart. Er verlor durch konsequentes Training und Ernährung knapp 10kg an Übergewicht!

Leider war ihm der Sieg in seinem ersten Kampf hier nicht gegönnt, aber zeigte sehr gute Techniken und überzeugte seinen Trainer.

Sebastian Wülk, der Co-Trainer der Alpha Fighters startete bei den Fortgeschritten in einem über 20 Mann starken Pool.
Gegen den erfolgreichen Schweizer Niklaus Weber verbuchte er einen sehr starken Punktsieg und das Publikum feierte dieses Highlight zweier starken Athleten.
Leider verpasste er später knapp den Einzug ins Halbfinale als er haarscharf und mit etwas Pech nach Punkten gegen den sehr routinierten Amerikaner Miguel Montalvo verlor.
Sebastian Wülk zeigte somit seine starke Klasse und untermalte damit seinen Blaugurt im Luta Livre und Brazilian Jiu-Jitsu. Gratulation!

Bei den Kindern und Jugendlichen gab es wieder eine kleine Armee und jeder einzelne war erfolgreich!
Janik Ulmrich zeigte seine Klasse und verteidigte seinen Meistertitel von 2018 und wurde erneut Champion!

Niko Herzog hatte etwas Pech mit der Klassenvergabe und musste gegen einen sehr viel schwereren Gegner im Finale ran. Zeigte aber durchwegs sein Können und beeindruckte durch seine Technik
Durch einen kleinen Fehler kam er in einen Würger seines Gegners und musste abklopfen
Trotzdem eine sehr starke Silbermedaille für das aufstrebende Talent!

Daniel Michael hatte in seiner starken Division den starken Rouven Gutelewitsch, den späteren Turniersieger, gegen sich auf der Matte.
Daniel zeigte sein starkes Können, aber sein Gegner konnte ihn knapp zur Endphase mit Punkten überholen. Ein guter Einstand des talentierten Kämpfers, im Grappling, der seinen letzten Kickboxkampf stark gewinnen konnte.

Sein jüngerer Bruder Michael Markus landete mit Leon Nuss in einer gemeinsamen Gruppe.
Beide kämpften sich ins Halbfinale wo Leon Nuss auf den starken Norweger Mohammad Kurbanov aus Oslo traf. Kurbanov war ein unglaublich starker Ringer, der später dominant die Klasse gewann.
Michael Markus verlor knapp nach Punkten gegen den Niederländer Joël Noten aus Utrecht.

Beide mussten dadurch ein innertextliches kleines Finale um Platz 3 ausfechten.

In der Mitte des Kampfes hatte Michael Markus Knieprobleme und musste somit, zu seinem starken Bedauern, den Kampf abgeben.
Trotzdem 2 starke Kämpfer von denen wir in der Zukunft noch viel hören werden!
Leon Nuss Bronze und Michael Markus den 4.Platz.

Vladimir Schmidt überzeugte als er sich die Silbermedaille sicherte!
Bei den 11-14 Jährigen unter 40kg finalisierte er im Halbfinale den Amerikaner Elise Frech von Matrix Jim-Jutsu mit einem Würger.
Im Finale ging es um alles ebenfalls gegen den US Amerikaner Micah.
Was der junge Alpha Fighterschmerzlich lernen musste, war das ein Kampf erst vorbei ist, wenn der Schiedsrichter abbricht.
Er hatte seinen Gegner aus den USA in einem Armhebel, worauf dieser abklopfte und der faire Sportsmann aus Grünsfeld sofort abbrach und losließ. Leider war das aus der Sicht des Ringrichters und der ließ den Kampf weiterlaufen.
Das kostete dem jungen Sportler die Goldmedaille..!
Silber für Vladimir Schmidt.

In der -28kg Klasse gab es gleich 3 Teilnehmer der Alpha Fighters.
Adrian Hellhorn, Darian Schleich und Richard Vath.
Das Kinder-Schwergewicht Adrian, der eindrucksvoll seine letzten Kämpfe dominant gewann traf auf einen sehr starken Luk’yan Sergenyuk aus der Ukraine.
Diesmal war es der starke Westukrainer der per Armhebel den Kampf gewann.

Im Halbfinale traf Richard Vath auf den talentierten US-Amerikaner Judah Frech
Vath machte schöne Würfe und kontrollierte seinen Kontrahenten. Am Ende zeigte er per Punkte dominant seine technische Steigerung und kam ins Finale.

Darian Schleich hatte ein Freilos und traf hier auf den starken Ukrainer, der vorher noch seinen Freund und Teamkameraden Adrian besiegt hatte.
Darian kämpfte mit allem was er hatte und konnte den Kampf im Halbfinale gewinnen! Finale!

Im Finale trafen Richard Vath und Darian Schleich aufeinander.

Nach Ablauf der 6 Min gab es keinen Vorsprung beider Kämpfer und es ging in die Verlängerung.
Die Halle tobte an der Matte, da beide unglaublich stark kämpften.
Buchstäblich in den letzten Sekunden holte sich nach Punktvorsprung von Richard Darian einen Takedown (Wurf) und überholte ihn noch einmal

10:8 für Darian Schleich und somit Deutscher Meister und die Goldmedaille!
Richard Vath den Vize-Meistertitel und die Silbermedaille!

Am Abend konnte sich das Resultat sehen lassen:

Der Schulenverband „GERMAN TOP TEAM“ war Nr.1 und bekam die riesige Trophäe überreicht. Die Grünsfelder ALPHA FIGHTERS hatten mit 169 Punkten die höchste Wertung in der Tabelle!

2 Goldmedaillen und somit 2 internationale Deutsche Meister

4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen!

De Trainer waren unglaublich stolz und werden an den Erfolgen anknüpfen!

Like und Teile das ALPHA FIGHTERS Erlebsnis:

2 Comments

  • Maria Vath

    31. Juli 2019 @ 13:36

    Super Richard. Wir sind stolz auf dich. Weiter so!

    Karl-Ernst und Maria

    • Martin Vath

      15. August 2019 @ 8:03

      Dankeschön!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.