Kremer erkämpfte sich Bronze beim Diamond Cup

Alpha Fighters Kämpfer Christian Kremer erkämpft sich Bronze
Am vergangenen Samstag kämpfte von der Grünsfelder Kampfsportschmiede, Christian Kremer im Turniermodus im K1, um den Titel des Diamond Cups in der S.Oliver Arena in Würzburg.
In einer vollen Halle, waren Vertreter vieler verschiedenen Kampfsport- und Kampfkunstarten.
Der Weltverband ISKA zählt zu den führenden Vertretern der Kampfsportbranche und
somit war es sehr interessant dort auch zu starten.
Deshalb gab es im K1 auch ein sehr starkes Teilnehmerfeld. Der Pool in der -78 kg Klasse, hatte 10 Kämpfer aus dem gesamten Bundesgebiet.
Im Viertelfinale traf der Grünsfelder Kämpfer auf einen starken Stefan Marco Horalek aus Nürnberg.
Die erste Runde konnten beide Kontrahenten starke Akzente setzen und Kremer blieb erstmal etwas defensiv und punktete beim Kontern. Am Ende der ersten Runde ging er aber stark nach Vorne und beharkte seinen
Nürnberger Gegner mit harten Faust-Knie-Kombinationen.
Die 2.Runde verlief ähnlich und Kremer punktete noch stärker mit harten Kombinationen. Damit konnte er seinen Gegner stark beeindrucken und gewann souverän die letzte Runde.
Somit war der Einzug ins Halbfinale sicher und Kremers Arm wurde vom Schiedsrichter in die Höhe gehoben.
Zuviel Jubel gab es nicht, schließlich waren es noch 2 Kämpfe um das Turnier zu gewinnen.
Im Halbfinale kam er auf einen absolut erfahrenen Kämpfer. Elias Jakobi vom Leon Gym Neuperlach, der sich schon viele Titel geholt hat.
Jakobi ist mit einem harten KO durch die Vorrunde gerauscht und traf jetzt auf Kremer.
Die erste Runde war schon geprägt durch sehr harte Attacken. Kremer punktete mit Knien und Jakobi mit krachenden Lowkicks auf dem Oberschenkel.
Die 2.Runde erwies sich als entscheidend, als Jakobi einen Highkick abfeuerte und damit durchkam. Damit konnte er den Alpha Fighter stark anklingeln und Kremer wurde angezählt.
Trotz Kampffreigabe, war der Schaden zu groß und Jakobi konnte mit einem gut platzierten gedrehten Kick mit der Ferse zum Kopf, Kremer erneut auf die Bretter schicken.
Damit brach der Ringrichter den Kampf ab.
Ein harter Kampf der Kremers Siegeslauf von 4 Kämpfen leider unterbrach, aber die Trainer Amir Kotikov und Martin Vath gratulierten dem starken Kontrahenten, der den Sieg verdient hatte.
Trotz allem waren die Grünsfelder Trainer sehr zufrieden! Kremer bekam Silber, durch seinen starken Kampf, gegen den späteren Turniersieger und wird im März, noch stärker bei einer Kampfsportgala
in Lohr wieder angreifen!
Christian Kremer symbolisiert bei den Alpha Fighters Grünsfeld, den Athlet mit dem größten Fleiß und dem aufwendigsten Trainingsaufwand!

Like und Teile das ALPHA FIGHTERS Erlebsnis:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.